Montag, 2. November 2009

Neuer Betreuer des Stiftsarchivs in Zwettl

Seit September 2009 werden Bibliothek und Archiv des Cistercienserstiftes Zwettl von Martin Haltrich betreut. Der Historiker und Germanist hat bisher vor allem zu mittelalterlichen Handschriften aus den Klöstern Melk und Gaming gearbeitet und sich dabei auf Verwaltungsschriftgut spezialisiert. Derzeit arbeitet er an einem Wasserzeichenprojekt der Österreichischen Nationalbibliothek und einem Projekt zu den karolingischen Handschriften in Österreichischen Bibliotheken.
Die Schätze der Zwettler Bibliothek – nicht nur aus dem Mittelalter – stellen für ihn eine besondere Herausforderung dar: Es geht nicht nur um die sachgemäße Erhaltung und Erweiterung der Bestände, sondern vor allem um die schonende Vermittlung des gewaltigen kulturellen Erbes, welches das Waldviertel und seine Menschen geprägt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen