Sonntag, 15. Mai 2011

Edition der Concordantiae caritatis erschienen

Die prachtvoll ausgestattete Pergamenthandschrift, um 1355 im Cistercienserkloster Lilienfeld entstanden, gilt als krönender Abschluss der großen typologischen Text-Bild-Zyklen des Spätmittelalters. Dieses Zeugnis der Kultur und Frömmigkeit in seiner Gesamtheit zu verstehen, verlangt nach einer theologischen, literarischen, philologischen, künstlerischen und kulturhistorischen Analyse. Nun ist die CC in seiner Gesamtheit – mit seinen 1.188 Bildszenen! – als Edition im Buchhandel erschienen. Es gibt auch hier eine sehr gute Einführung in das Werk.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen