Samstag, 1. Februar 2014

Immer mehr Totenroteln online

Die Staatliche Bibliothek Regensburg hat ihre Sammlung von zehn Bänden Totenroteln aus dem Benediktinerstift St. Emmeram kürzlich online gestellt (Bericht). Das ist nun mindestens die zweite digitalisierte Sammlung, die jederzeit abgerufen werden kann. Seit einiger Zeit ist schon die Sammlung des Benediktinerklosters Ensdorf (heute in der Provinzialbibliothek Amberg) online. Die Totenrotel ist eine lang vernachlässigte Quelle, die erstens faszinierende Vignetten zeigt und zweitens  große Erkenntnisse über klösterliches Leben (und Sterben) in der Frühen Neuzeit erschließt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen